Die sieben Sakramente stehen an wichtigen "Knotenpunkten" des Lebens.

Mit der Geburt ist die Taufe verbunden,
mit dem Bedürfnis nach Gemeinschaft und Geborgenheit die Kommunion,
mit dem Mündig- und Erwachsenwerden die Firmung,
mit der Entscheidung für einen Partner die Ehe,
mit der Entscheidung für einen besonderen Weg der Nachfolge Gottes die Priesterweihe,
mit der Erfahrung von Schuld die Vergebung in der Beichte
und mit der Erfahrung von Krankheit und Todesangst die Zuwendung in Form der
Krankensalbung.

 (Quelle: www.stjohannes-bk.de - mit freundlicher Genehmigung)

 

Sie gehen zur Messe, um Gottesdienst zu feiern.
Wir tun dies in der höchsten Form, die wir als katholische Christen kennen. Wir feiern Eucharistie.

Es ist unser Glaube, dass wir in dieser Feier Jesus Christus begegnen, den wir als Mensch gewordenen Sohn Gottes verehren.

In Lesungen aus der Heiligen Schrift hören wir, wie Gott sein Volk geführt und begleitet hat und was Jesus getan und gesagt hat. Das hilft uns, unser eigenes Leben zu verstehen.

Auf die Botschaft der Bibel antworten wir, indem wir beten und singen mit Texten und Liedern, die uns mit den Christen aller Jahrhunderte und weltweit verbinden.

Sie sind eingeladen, Gottes Wort zu hören und im Herzen und mit ihrer Stimme so teilzunehmen, wie es ihnen richtig erscheint.

Wenn wir uns dann mit Lobpreis und Dank daran erinnert, wie Jesus sich in den Tod am Kreuz hingegeben hat, dann – so glauben wir – wird er selbst unter den Gestalten von Brot und Wein in unserer Mitte gegenwärtig mit Leib und Blut.

Der Empfang seines Leibes in der Gestalt des Brotes ist für den Gläubigen die innigste Begegnung mit dem Herrn. Wir nennen sie „Kommunion“ – „Gemeinschaft“: zwischen dem Einzelnen und Christus und untereinander.

Die Einladung zur Kommunion gilt allen, die den Glauben an die Wirklichkeit der Gegenwart Christi teilen
.

 

Die Sakramente

 

 

 

 

 

 

Die Taufe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommunion

 

 

 

 

Alle Eltern, die in den nächsten Monaten ihr Kind taufen lassen wollen, bitten wir um Kontaktaufnahme mit dem Pfarrbüro Telefon 07183 8228.
Dort vereinbaren Sie einen Tauftermin und melden Ihr Kind schriftlich für die Taufe an. Danach findet ein Taufseminar statt.
Ebenso erhalten Sie über das Pfarrbüro einen Termin für das Taufgespräch mit dem Taufspender.

Für das Jahr 2018 gelten folgende Taufsonntage: